Bessere Risikoanalysen für unser
Derivatemanagementsystem


Senken Sie Ihre Kosten und nutzen Sie Ihr Kapital optimal mit unserer gehosteten Lösung für den Derivatehandel und die operative Abwicklung.

Weitere Informationen
OpenLink Collateral Management Solution

Kohle – umfassende Verwaltung
dieser Energieressource


 
Versorgungsmanagement und Handel für eine grundlegende Energieversorgung

Weitere Informationen
Kohle – Energie

Auszeichnungen für das Sicherheitenmanagement

Analysten loben unsere Lösung für das Sicherheitenmanagement, die eine anlageübergreifende Produktpalette mit der nahtlosen Integration zwischen Sicherheiten- und Risikomanagementfunktionen verbindet.

Weitere Informationen
OpenLink-Lösung für das Sicherheitenmanagement

Rohstoffbeschaffung & Risikomanagement

Transparenz, Kontrolle & Compliance, Prognosen ... Verwalten Sie Ihre Gesamtmarge in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie

Weitere Informationen
Lebensmittel und Getränke

Agrarrohstoffmanagement

Ermitteln Sie Ihre Positionen, Risiken sowie Gewinne und Verluste für alle Rohstoffe und Finanzinstrumente und analysieren Sie einzelne Transaktionen, die Anlass zur Sorge geben.

Weitere Informationen
image01

Vorbereitet auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Unsere Dodd-Frank-Compliance-Lösungen sind hochwertige Lösungen mit unmittelbaren Vorteilen, die Sie bei der Einhaltung der behördlichen CFTC-Compliance-Standards unterstützen.

Weitere Informationen
image01

Verbesserte Entscheidungsfindung ...

durch ganzheitliches Edelmetallbarren-Management. Die bewährte Lösung für Metalle ermöglicht Unternehmen die Verwaltung ihrer Derivate und komplexe Bewegungen physischer Metalle.

Weitere Informationen
image01

Verbessern Sie die Abläufe Ihres Treibstoffmanagements

Erfahren Sie mehr darüber, wie Fluglinien Kosten in ihrer Treibstofflieferkette senken und die Produktivität der an den verschiedenen Aspekten des Treibstoffmanagements beteiligten Mitarbeiter steigern können.

Weitere Informationen
image01

Verfügt Ihre Finanzabteilung über das
erforderliche Rüstzeug?


Veränderte Erwartungen und neue Risiken im Liquiditätsmanagement wirken sich auf die Finanzabteilungen aus. Erfahren Sie mehr über die von Industrie-Experten empfohlenen Werkzeuge zum zukünftigen Vermögensschutz von Unternehmen.

Zum Podcast
image03
Latest NewsMore News

Lösungen für das Back Office

Handelssoftware für Kapitalmärkte

Nach der weltweiten Finanzkrise müssen sich die Back-Office-Teams nun mit einer Flut von Gesetzesinitiativen auseinandersetzen. Die Unternehmen stehen hinsichtlich Clearing, Sicherungheiten- und Margenmanagement sowie Hedge Accounting vor großen Herausforderungen. Gleichzeitig benötigen sie einen stärker integrierten Überblick über das Unternehmen über Anlageklassen und andere traditionelle betriebliche Silos hinweg.

OpenLink bietet eine komplette Back-Office-Lösung, die alle Aspekte von Bestätigung, Clearing, Abwicklung, Abstimmung und Cash Management abdeckt. Unsere Lösung setzt das Straight Through Processing um und eliminiert dadurch einen großen Teil der manuellen Abstimmungsarbeit, welche üblicherweise bei Handelsvorgängen anfällt, und das Unternehmen verfügt über aktuelle und korrekte Informationen für die Entscheidungsfindung.

Unser Komplettsystem wurde zur Unterstützung mehrerer Anlageklassen entwickelt und kann große Mengen verschiedener Instrumenttypen verarbeiten. Es ist erweiterbar, um Transaktionen von spezialisierten Handelsplattformen Dritter oder aus alten Handelsplattformen zu integrieren. So können Sie Ihr Back Office auf einer Plattform konsolidieren.

OpenLink arbeitet eng mit Gesetzgebern, Clearing-Stellen, Dienstleistern und Handelsdatenregistern zusammen, um schwierige Rechtsvorschriften für unsere Kunden zu bewältigen. Dies beinhaltet unter anderem die Bereitstellung von Clearing-Abläufen für bilaterale und abgerechnete Geschäfte sowie Standard-Gateways zur Abrechnung von Geschäften über Markit, Bloomberg und CME.

Da die Finanzierung verrechneter OTC-Derivate immer teurer wird, bietet unsere Funktion für das Sicherheiten- und Margenmanagement umfangreiche Informationen über die Bedingungen von Kreditsicherungsanhängen sowie die Möglichkeit, Bargeld und Sicherungseinlagen im gesamten Unternehmen zusammenzufassen. Somit können Sie die Kapitaleffizienz Ihres Unternehmens verbessern und Eventualverbindlichkeiten für den Fall der Herabstufung einer Sicherungseinlage verbuchen.

OpenLink verfügt über integrierte Hedge Accounting-Funktionen einschließlich automatischer Analyse und Berichterstellung zur Wirksamkeit von Sicherungsgeschäften. Auch die Berichterstellungs-, Prüf- und Archivierungsfunktionen von OpenLink sind unübertroffen – damit können Sie die verschiedenen, sich stetig wandelnden aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllen.


 

 

Unsere Lösung unterstützt folgende Geschäftsprozesse

Ihr Nutzen

Von Front Office bis Back Office nur eine Lösung

Ihr Problem:

Mit der Abstimmung zwischen Front Office und Back Office verbundene Kosten und Risiken

Da viele Unternehmen verschiedene Systeme für Handel, Risikomanagement und das operative Geschäft einsetzen, die nicht gut integriert sind, verfügen unterschiedliche Funktionen nicht über dieselben einheitlichen Informationen. Fehler, die bei der Übertragung von Daten zwischen Systemen auftreten, müssen behoben werden, was besonders für das Back Office schwierig ist, das große Mengen an Transaktionen unterstützen muss.

Unsere Lösung

Von Front Office bis Back Office nur eine Lösung

OpenLink bietet Ihnen eine integrierte Lösung von der Auftragsannahme über Bewertung, Kontrolle von Compliance und Einschränkungen bis hin zu Positions- und Risikoberichterstattung, Sicherheitenmanagement, Clearing und Abwicklung, Rechnungswesen und Cash Management.

Da von Front Office bis Back Office nur eine Lösung verwendet wird, wird die Korrektur eines Geschäfts automatisch eine Korrektur im Rechnungswesen generieren, wodurch ein großer Teil der manuellen Abstimmungsarbeit eliminiert wird, welche üblicherweise bei Handelstätigkeiten anfällt.

Durch die Datentransparenz, die während des gesamten Lebenszyklus' eines Handelsgeschäfts gegeben ist, kann der Nutzer beispielsweise auf einen Eintrag in der Buchführung klicken und sich das zugrunde liegende Handelsgeschäft anzeigen, um schnell Nachforschungen anstellen zu können, wenn Probleme auftreten.

Dadurch werden Prozesse rationalisiert und man erhält rechtzeitige und präzise Informationen zur Entscheidungsfindung.

Vereinfachen und Beschleunigen des G & V-Ausweises im gesamten Unternehmen

Ihr Problem:

Verschiedene Handelsplattformen für unterschiedliche Anlageklassen machen das Berichtswesen komplizierter

Häufig verwenden einzelne Handelsgruppen im Front Office für unterschiedliche Anlageklassen spezialisierte Handelsplattformen, was sich in mehreren Back-Office-Plattformen widerspiegelt. Die aufsichtsrechtlichen Berichterstattungsanforderungen sowie die Notwendigkeit, das Geschäft proaktiv zu führen, bedeuten, dass Firmen zeitnah einen einheitlichen, integrierten Überblick über alle finanziellen und operativen Ergebnisse im gesamten Unternehmen benötigen. Angesichts mehrerer Front- und Back-Office-Systeme ist ein großer manueller Aufwand erforderlich, um die notwendigen Daten für den gewünschten Bericht detailliert aus jedem System zu standardisieren und zu integrieren.

Unsere Lösung

Vereinfachen und Beschleunigen des G & V-Ausweises im gesamten Unternehmen

Die Back-Office-Lösung von OpenLink unterstützt Zins-, Kredit-, Devisen-, Aktien-, Rohstoff- und dazugehörige Derivatprodukte. Unsere Plattform ist erweiterbar, um Transaktionen aus jeder vorgelagerten spezialisierten Handelsplattform Dritter oder aus alten Handelsplattformen zu aggregieren.

Mit OpenLink können Firmen dank zeitnaher G & V-Informationen für das gesamte Unternehmen ihr Geschäft proaktiv führen und die Kosten der manuellen Integration von Daten aus mehreren Systemen für das Berichtswesen eliminieren.

Verarbeiten aller Produkttypen auf einer Back-Office-Plattform

Ihr Problem:

Mehr zu verarbeitende Produkttypen

Das Back Office muss sich mit einer unglaublichen Vielzahl von Produkten befassen – einfach oder komplex, mit hohem oder geringem Volumen, Bargeld oder Derivate, eine oder mehrere Währungen, mit oder ohne Optionen. Die meisten Systeme können zwar Standardgeschäfte problemlos verarbeiten, neue Transaktionen jedoch, die komplizierter sind, müssen häufig außerhalb des Systems, meist in einer Tabelle, verarbeitet werden.

Unsere Lösung

Verarbeiten aller Produkttypen auf einer Back-Office-Plattform

Unsere Lösung deckt die gesamte Bandbreite gehandelter Produkte ab. Sie wurde so flexibel konstruiert, dass praktisch jede Art von Transaktion oder Vertrag unterstützt wird, ganz gleich, ob es sich dabei um einfache Wertpapiere und Devisenspotgeschäfte, physische Rohstoffverträge oder hochkomplexe Derivate handelt.

So eliminieren Sie manuelle Ausweichlösungen und vermeiden die damit verbundenen Abstimmungsprobleme.

Automatisieren von Prozessen zur Einhaltung von Geschäftsrichtlinien

Ihr Problem:

Mangelnde Definition der Geschäftsprozesse beeinträchtigt Effizienz und Compliance

Back-Office-Prozesse werden manchmal ad hoc anhand von Dokumenten implementiert, die Vorgaben für einzelne Teammitglieder enthalten. Die Mitarbeiter halten sich jedoch nicht immer an diese oder interpretieren Prozesse unterschiedlich.

Unsere Lösung

Automatisieren von Prozessen zur Einhaltung von Geschäftsrichtlinien

Mit OpenLink können Sie mit der Point-and-Click-Konfiguration die Abläufe der Geschäftsprozesse visualisieren und auf jede Art von Daten (z. B. Hinweise, Geschäftsabschlüsse, Rechnungswesen) zugreifen, die im System für diesen Ablauf hinterlegt sind. Einmal erstellte Geschäftsprozesse können laufend durchgeführt und in Echtzeit auf ihre Einhaltung überwacht werden.

So senken Sie das Risiko umgangener oder fehlinterpretierter Prozesse. Die Lösung erleichtert es Ihnen außerdem, Prüfern oder Aufsichtsbehörden nachzuweisen, dass die Richtlinien eingehalten werden.

Sicherstellen vollständiger Prüffähigkeit und Archivierung wichtiger Daten

Ihr Problem:

Anforderung zur Archivierung von Daten und Durchführung von Prüfungen

Gewisse Rechtsvorschriften wie Sarbanes-Oxley (SOX) schreiben Unternehmen vor, bestimmte Daten, darunter Transaktionsdetails, mehrere Jahre lang zu archivieren. Bei vielen Systemen müssen die Unternehmen für den erforderlichen Überwachungspfad Anwendungsebenen ergänzen.

Unsere Lösung

Sicherstellen vollständiger Prüffähigkeit und Archivierung wichtiger Daten

In OpenLink kann der Administrator Zugriffsberechtigungen je nach Benutzer vergeben, sodass Benutzer nur auf die Systembereiche zugreifen können, die in ihre Zuständigkeit fallen. Die Prüffunktionen der Lösung verfolgen Ausführungsdaten und -zeiten sowie Änderungen an Handelsbestimmungen, Bestätigungen, Korrespondenz, Bewertungsdaten, Preisen oder Clearing-Informationen.

Außerdem bieten wir eine Reihe von Archivierungsfunktionen, mit denen Unternehmen Daten archivieren und gemäß den aufsichtsrechtlichen Anforderungen einschließlich SOX schnell darauf zugreifen können.

Prüffähigkeit und Archivierung wichtiger Daten sind damit eine Standardkomponente Ihrer Handelslösung.

OpenLink als Anbieter einer kostengünstigen Lösung zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und für die Berichterstattung

Ihr Problem:

Regulierung – Vorbereitung auf das Unvermeidliche

Auf das Back Office rollt eine Welle an Rechtsvorschriften zu, die das Kontrahentenausfallrisiko mindern und die Transparenz erhöhen sollen (z. B. Dodd-Frank). Sicher ist, dass die aufsichtsrechtlichen Berichterstattungsanforderungen gegenüber verschiedenen Behörden zur Überwachung des Finanzmarktplatzes wie CFTC (Commodity Futures Trading Commission), FRB (Federal Reserve Board), SEC (Securities and Exchange Commission) und FDIC (Federal Deposit Insurance Corporation) steigen. Die Herausforderung besteht darin, diese Compliance-Verpflichtungen und insbesondere die Berichtspflichten zu erfüllen.

Unsere Lösung

OpenLink als Anbieter einer kostengünstigen Lösung zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und für die Berichterstattung

OpenLink möchte im Hinblick auf das Dodd-Frank-Gesetz und andere Reformen von Rechtsvorschriften eine führende Rolle spielen und arbeitet daher eng mit Kunden, Gesetzgebern, Clearing-Stellen, Clearing-Mitgliedern, Dienstleistern und Handelsdatenregistern zusammen, um mit dem sich rasch wandelnden Umfeld Schritt zu halten.

Wir verfügen über eine Strategie und einen Plan zur Bewältigung der Auswirkungen durch Änderungen der Rechtsvorschriften. Dazu bieten wir bereits ein Berichterstellungspaket zur Einhaltung des Dodd-Frank-Gesetzes, die CFTC-Positionslimit-Überwachung, Berichterstattung zu Swap Data Repository, OTC-Clearing-Abläufe und Margenanalysen für abgerechnete Swaps, die alle als Plug-ins für neue und bestehende Implementierungen erhältlich sind.

Verlassen Sie sich auf OpenLink als Anbieter einer kostengünstigen Lösung zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und für die Berichterstattung

Senken der Komplexität und Kosten für die Verwaltung von abgerechneten und bilateralen Geschäften

Ihr Problem:

Umgang mit unterschiedlichen Geschäftskategorien

Ein Markt mit zwei Geschäftskategorien, wobei einige abgerechnet und andere bilateral abgeschlossen werden, macht alle Abläufe komplizierter.

Unsere Lösung

Senken der Komplexität und Kosten für die Verwaltung von abgerechneten und bilateralen Geschäften

OpenLink bietet ein einziges System für das OTC-Clearing mehrerer Anlageklassen. Unsere Lösung verfügte 2002 als erste über eine Schnittstelle zu ICE für das OTC-Clearing. Wir unterstützen Abläufe für OTC-abgerechnete und bilaterale Geschäfte einschließlich Auftragsbestätigung, Abwicklung, rechtlich vorgeschriebener Dokumentation, Ermittlung der Kreditrisiken und Margining.

Darüber hinaus wird OpenLink Schnittstellen für weitere Börsen, Clearing-Stellen und Broker, die in den Markt eintreten, bereitstellen. Wir haben zudem Standard-Gateways zur Abrechnung von Geschäften über Dienstanbieter wie Markit, Bloomberg und CME entwickelt.

So senkt OpenLink die Komplexität und Kosten für die Verwaltung von abgerechneten und bilateralen Geschäften.

Ermitteln der Wirksamkeit von Sicherungsgeschäften und Minimieren der Ertragsvolatilität

Ihr Problem:

Änderungen der Rechtsvorschriften haben Auswirkungen auf das Hedge Accounting

Für eine geringe Ertragsvolatilität können Sicherungsgeschäfte, die als „äußerst wirksam“ eingestuft werden, im Rahmen des Hedge Accounting behandelt werden. Hierfür sind jedoch eine umfassende Dokumentation des Sicherungszusammenhangs sowie der Nachweis – sowohl vorausblickend als auch in der Rückschau –, dass die Sicherung wirksam ist, erforderlich. Darüber hinaus wird es durch neue Vorschriften und Bilanzierungsrichtlinien (z. B. IFRS 9) zur Ermittlung der Wirksamkeit von Sicherungsgeschäften immer schwieriger, die Systeme auf dem neuesten Stand zu halten.

Unsere Lösung

Ermitteln der Wirksamkeit von Sicherungsgeschäften und Minimieren der Ertragsvolatilität

Die Lösung von OpenLink analysiert die Wirksamkeit von Sicherungsgeschäften (gemäß IFRS 9, IAS 39 oder FAS 133) und wendet die nötigen Hedge Accounting-Regeln an. Sie beinhaltet unser erstklassiges Hedge Analyzer-Modul zum soliden Testen der Wirksamkeit von Sicherungsgeschäften und bietet vollständige Transparenz. Benutzer können einzelne Buchungen anzeigen, um sämtliche Zahlungs-, Abgrenzungs- oder Bewertungsberechnungen eines Geschäfts zu überprüfen.

Die Lösung unterstützt die für das Hedge Accounting notwendigen gesetzlichen Berichtspflichten.

Sie können die Anwendung von Hedge Accounting-Regeln und -Methoden automatisieren, damit Sicherungsgeschäfte korrekt verbucht werden, und so sichergehen, dass die G & V korrekt ist und nur minimale Schwankungen verzeichnet.

Effektiveres Nutzen von Sicherungseinlagen im OTC-Handel

Ihr Problem:

Neue OTC-Derivatebestimmungen erfordern effektiveres Sicherheitenmanagement

Um die Transparenz zu erhöhen und das Kontrahentenrisiko zu senken, schreiben das Dodd-Frank-Gesetz und andere Bestimmungen vor, dass standardisierte OTC-Derivate an einer Börse oder auf einer geregelten Handelsplattform gehandelt, über Zentrale Kontrahenten (CCPs, Central Counterparties) abgerechnet und in einem Transaktionsregister verzeichnet werden müssen. Da Geschäfte über mehrere Clearing-Stellen laufen, ist die Möglichkeit für Unternehmen zur Saldierung mit Kontrahenten begrenzt. Darüber hinaus akzeptieren CCPs üblicherweise nur wenige Anlagen als Sicherungseinlagen, was angesichts der Herabstufung von traditionell mit AAA bewerteten Anlagen eine besondere Herausforderung darstellt.

Unsere Lösung

Effektiveres Nutzen von Sicherungseinlagen im OTC-Handel

Die Funktion für das Sicherheitenmanagement von OpenLink unterstützt sowohl abgerechnete als auch nicht abgerechnete OTC-Derivatgeschäfte. Sie liefert in Echtzeit Informationen zu den Bedingungen in Kreditsicherungsanhängen für bilaterale und zentrale Kontrahenten sowie zu Nettingvereinbarungen zwischen Kontrahenten.

Mit unserem System können Unternehmen schnell entscheiden, wie sie ihre Sicherungseinlagen am effizientesten einsetzen, und Geschäfte mit Kontrahenten abschließen, die die besten Bedingungen in ihren Kreditsicherungsanhängen für die Anlagen bieten, die sie als Sicherungseinlagen akzeptieren. Dank dieser Informationen können die Unternehmen außerdem Eventualverbindlichkeiten für zusätzliche Sicherungseinlagen verbuchen, sollten die gehaltenen Anlagen herabgestuft werden.

Somit können Sie Ihre Sicherungseinlagen effektiver einsetzen und benötigen weniger zusätzliches Unternehmenskapital.

Senken der Kosten durch zentrale Übersicht der Sicherungseinlagen

Ihr Problem:

Cash Management und Sicherheitenmanagement in Silos

Viele Unternehmen können ihre firmenweiten liquiden Mittel und Sicherungseinlagen nicht optimal einsetzen, da sie nur über ein unvollständiges Bild der Wertpapiere und Barbestände in unterschiedlichen Teilen der Organisation verfügen. Selbst wenn eine zentrale Übersicht verfügbar ist, behindern unzureichende interne Verrechnungspreismechanismen den breiteren Einsatz von Sicherungseinlagen.

Unsere Lösung

Senken der Kosten durch zentrale Übersicht der Sicherungseinlagen

OpenLink bietet einen Überblick über alle Handelsgruppen, damit Sie umfassende Informationen zu allen liquiden Mitteln und Wertpapieren, die im Unternehmen als Sicherungseinlagen zur Verfügung stehen, erhalten. Die Lösung überwacht aktiv sämtliche ein- und ausgehenden Sicherungseinlagen, bewertet sie anhand von Marktstandardmodellen, wendet die entsprechenden Sicherheitsabschläge und Schwellenwerte an und kennzeichnet alle potenziellen Bewertungskonflikte mit Kontrahenten.

Zusätzlich wurden interne Verrechnungspreismechanismen integriert, damit verfügbare Sicherungseinlagen in anderen Unternehmensteilen verwendet werden können.

So senken Sie die Kosten durch eine zentrale Übersicht der Sicherungseinlagen.

Analysieren von Margenanforderungen und Gebühren für verschiedene zentrale Kontrahenten (CCPs)

Ihr Problem:

Unternehmen müssen Gebühren und Margenanforderungen verschiedener CCPs kennen

Der Wechsel zum OTC-Clearing erfordert ein verstärktes Margenmanagement zur Validierung von Nachschussforderungen durch Broker für zentral abgerechnete Geschäfte. Auch das Margining und die Gebühren wirken sich immer stärker auf die wirtschaftliche Betrachtung eines Geschäfts aus.

Unsere Lösung

Analysieren von Margenanforderungen und Gebühren für verschiedene zentrale Kontrahenten (CCPs)

OpenLink bietet Margenanalysen zur Validierung von Nachschussforderungen durch Broker für SEF (Swap Execution Facility)-gehandelte und abgerechnete OTC-Derivategeschäfte.

Sie können außerdem die Sicherheitenmarge und das Mindestsaldo des Nachschusskontos für verschiedene CCPs und Instrumente berechnen sowie Provisionen und Gebühren einbeziehen. Unsere Margenanalysefunktion beinhaltet umfassende Stresstests, Abstimmungsfazilitäten sowie die Möglichkeit, unabhängige Margenvalidierungs-Analysemodelle einschließlich Value-at-Risk basierend auf verschiedenen Risikofaktoren, Lookback, Ausschluss und Annahmen über Sicherheitsebenen einzubeziehen.

Da unsere Margenanalysen sowohl Provisionen und Gebühren als auch Margenanforderungen berücksichtigen, können Sie entscheiden, welche Geschäfte Sie wo tätigen.